SecuSuisse AG übernimmt die Sicherheitsabteilung der SFS unimarket

Medienmitteilung

SFS stärkt den Fokus im Geschäftsbereich Beschläge und überträgt die Aktivitäten der Sicherheitstechnik an SecuSuisse AG. Alle Mitarbeitende werden übernommen.

Der Geschäftsbereich Beschläge, welcher dem Segment Distribution & Logistics angehört, stärkt den Fokus auf die Zielgruppen Fenster-, Türen-, Küchen- und Schreinereibetriebe und trennt sich vom Bereich Sicherheitstechnik. Die betroffenen Mitarbeitenden werden alle von SecuSuisse AG, dem führenden Anbieter von Sicherheitslösungen in der Schweiz, übernommen. Mit der Übernahme der Aktivitäten kann SecuSuisse AG ihre Marktposition stärken und das Geschäft weiterentwickeln. Über den vereinbarten Kaufpreis wurde beidseitiges Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug der Transaktion ist in den nächsten Wochen geplant.

SFS ist im Segment Distribution & Logistics mit knapp 700 Mitarbeitenden an 34 Standorten ein führender Partner für Befestiger, Werkzeuge, Beschläge sowie innovative Logistiklösungen in der Schweiz. Der Geschäftsbereich Beschläge umfasst neben Lösungen für Fenster, Türen und Küchen auch den Bereich Sicherheitstechnik. In diesem Bereich agierte SFS bisher an fünf Schweizer Standorten in der Planung, Realisierung und Wartung sowie Verwaltung von Schliessanlagen und Zutrittssystemen.

 


› zurück zur Übersicht

 

 

SecuSuisse baut die Marktpräsenz weiter aus

SecuSuisse ist die führende Anbieterin für Planung, Installation und Unterhalt von Sicherheitsanlagen im Bereich Schliess- und Verschlusstechnik sowie Zutrittskontrolle mit 80 Mitarbeitern an 14 Standorten. Mit der Übernahme des Geschäftsbereiches der SFS unimarket verstärkt SecuSuisse seine Aktivitäten und baut die Präsenz an 2 zusätzlichen Standorten aus. Alle Mitarbeiter werden durch die SecuSuisse übernommen.